Pumpentherapie

Insulinpumpen übernehmen die Funktion der Bauchspeicheldrüse und versorgen den Körper rund um die Uhr automatisch mit einer kleinen Menge Insulin, so dass die Grundversorgung des Körpers (der sogenannte Basalbedarf) gedeckt ist.

Wie funktioniert die Pumpen-Therapie?

Die kleine Pumpe wird z. B. am Hosenbund getragen und begleitet den Patienten 24 Stunden rund um die Uhr. Ein dünner Schlauch leitet das Insulin in eine Kanüle. Die programmierte Pumpe gibt das Insulin automatisch und direkt in das Unterhautfettgewebe ab.
Zusätzlich benötigte Insulinmengen z. B. zu den Mahlzeiten oder beim Sport können per Knopfdruck ganz einfach zusätzlich dosiert werden.

Die Vorteile

  • Das dauernde Spritzen entfällt
  • Die Einstellung des Blutzuckers ist stabiler
  • Die Gefahr einer Unterzuckerung entfällt
  • Ein Plus an Lebensqualität! Sie können…

…spontan Sport treiben
…morgens ausschlafen
…selbst entscheiden wann, wie oft und wieviel Sie essen möchten.

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte einfach an. Wir beraten Sie gerne ausführlich, ob eine Pumpen-Therapie auch für Sie infrage kommt.

News

Hier informieren wir Sie über aktuelle News aus unserer Praxis.